ach wie fein…..Pre-Wedding Honeymoon

Steffi von OhhhMhhh, die auch das super Buch „Einfach Heiraten“ geschrieben hat, nennt es in ihrem Buch das „Carrie-Bradshaw-Syndrom“!! „Zu sehen im ersten Kinofilm von „Sex & the city“. Sarah Jessica Parker alias Carrie Bradshaw will eigentlich ganz schlicht heiraten, doch lässt sich so lange von ihrem schwulen Freund und der Vogue-Redakteurin überreden, bis aus „eigentlich schlicht“ ein extravaganter Supergau wird. Und Mr. Big, ihr Verlobter, das Grauen bekommt und nicht zur Hochzeit erscheint.“ Ohjaaaaa, ich erinner mich noch gut an die Szene. Er fährt vors Standesamt, wartet im Wagen und sagt seinem Fahrer dann, dass er umdrehen soll, denn er kriegts Muffensausen. Und warum? Weil er von seiner Carrie einfach nicht mehr wahrgenommen wurde. (er aber auch schon vorher mal hätte was sagen können!!) Damit mir so etwas nicht passiert (nein nein, denkt jetzt nichts Falsches; bei uns ist alles gut und wir reden neben all der Planung auch noch miteinander :-)), hatte ich schon ein Wochenende Anfang September fest für uns im Kalender markiert. Doch manchmal kommt alles anders als man denkt, denn so ereilte mich Ende Juli ein Anruf eines Freundes.

Er: „Hat M. am Samstagabend Zeit?“

Ich: „Na klar.“ (in Gedanken….juhuuuuuuu, dann hat er wohl seinen Junggesellenabschied)
Er: „Hast du auch Zeit?“
Ich: „Äh wieso???? (in Gedanken… Ich will da nicht mit!!!)
Er: „Ich hab da noch einen Hotelgutschein, den ich nicht einlösen kann und hab da an euch gedacht………..“

Und so fuhren wir am Samstag zuerst auf der Autobahn (genau, schön blöd…wer begibt sich schon freiwillig an einem Samstagmorgen bei Affenhitze auf die Autobahn Richtung Ostsee??)) und kurze Zeit später auf der Landstraße Richtung Groß Schwansee, Ostsee, genauer gesagt zum Schloßgut Groß Schwansee.

DSC_0001

So schön dort, unser Zimmer war ne Wucht. Wir waren im Neubau untergebracht und so sah es dort aus:

co

Wir hatten einen begehbaren Kleiderschrank!! HALLO? So eine Schande, dass wir nur für eine Nacht dort waren. Das wäre auf jeden Fall mein Traum-Hotelzimmer für einen 14tätigen Sommerurlaub in Südeuropa!! Badewanne und Regendusche kamen noch dazu. Bei dem Bomben-Wetter haben wir den tollen Balkon genutzt, der ums ganze Zimmer ging und absolute Sonnenseite hatte. Ein Träumchen!!

Zur ca. 300m entfernten Ostsee führte eine kleine Allee; der Strandabschnitt dort ist naturbelassen (wenn man ins Wasser will, braucht man auf jeden Fall lieber Badeschuhe), aber es war schön windig und man konnte dort herrlich die Sonne und das warme Wetter genießen!

DSC_0005

Abends waren wir in der Brasserie, einem umgebauten Pferdestall essen (auch zum Frühstück am nächsten Morgen waren wir da) und das Essen war jedes Mal hervorragend!!

DSC_0027

Das Außengelände ist ganz hinreissend; es gibt einen kleinen See mit Wasserfontäne, die wir am Sonntag ganz eindeutig für unsere Zwecke ausgenutzt haben, denn vor der Abfahrt nach Hamburg haben wir uns dort noch schön in die Sonne gesetzt und immer wenn der Wind leicht auffrischte, kam eine kühle und vor allen Dingen erschrischende Brise Wassernebel über uns. Das war klasse!!!

DSC_0019

DSC_0033

Für alle anderen gab es aber auch die Pool-Alternative; ein kleines Natur-Schwimmbecken; auch ideal zum Sonnen!

DSC_0018

Und als Besonders Highlight für Herrn M. , haben wir abends gemütlich auf dem Sofa gesessen, während es draußen gewitterte und Fußball geguckt. Supercup BVB gegen FCB und gewonnen hat natürlich unser Lieblingsverein: Heja BVB!

2 Gedanken zu “ach wie fein…..Pre-Wedding Honeymoon

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s