Kalifornischer Nusskuchen für den WBD 2013

Habt Ihr es gewußt? Heute ist der „World-Baking-Day“! Ok…ich hätte es auch nicht gewußt, wenn ich nicht davon auf Danielas Blog gelesen hätte. Aber auf solche Sachen steh ich ja! Motto ist: „Stell dich neuen Herausforderungen – back was Neues“!! Und da alle ja momentan auf der Rhabarber-Welle surfen, mach ich mal was Anderes: einen kalifornischen Nusskuchen!! YUMMY!!!

DSC_2196

DSC_2197

Her mit den Walnüssen..und noch ein bißchen mehr:

Für den Teig:

> 6 EL weiche Butter
> 100g gemahlene Mandeln
> 100g gemahlene Haselnüsse
> 3 1/2 EL Mehl
> 2 1/2 EL Zucker

Für die Füllung:

> 3 Eier
> 4 Eigelb
> 125g Zucker
> 25g brauner Zucker
> 300g grob gehackte Walnüsse
> 100g Kokosraspel
> 100g Mehl
> 1/2 Tütchen Backpulver

Springform (Durchmesser ca. 20cm) fetten und mit Semmelbröseln ausstreuen;

DSC_2203

DSC_2205

DSC_2207

Zubereitung:
Die Butterflocken mit den restlichen Teigzutaten verkneten. Eine gefettete Springform mit dem Teig auslegen, dabei an den Seiten einen etwa 2cm hohen Rand formen.

Für die Füllung die Eier, das Eigelb, und die beiden Zuckersorten schaumig schlagen; die Walnüsse, die Kokosraspel, das Mehl und das Backpulver vermischen und unterheben. Die Füllung gleichmäßig auf dem Teigboden verteilen und glatt streichen.
Den Nusskuchen im auf 180° vorgeheizten Backofen etwa 40-45 Minuten goldbraun backen. Anschließend in der Form abkühlen lassen und anschließend mit Puderzucker bestäuben.

DSC_2211

DSC_2213

DSC_2219

DSC_2218

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s