Kindheitserinnerungen PamK

Irgendwie war es mal wieder Zeit für eine Blog-Premiere, d.h. ich hatte Lust mich an einer Aktion zu beteiligen, die in der „Welt der Blogger“ eine große Rolle spielt🙂 und die vor allen Dingen auch einfach mal richtig Spaß macht; vorausgesetzt man backt gerne. Tja, trifft ja auf mich zu! Von daher habe ich mich bei der Aktion „Post aus meiner Küche“ angemeldet. Bevor ich Anfang des Jahres wieder richtig Freude am Bloggen gefunden habe, war ich ja viel im Netz unterwegs und bin immer wieder auf Artikel mit dem geheimnisvollen Namen „In der Weihnachtsschickerei“ gestoßen, konnte damit aber anfangs nicht viel anfangen. Ein bißchen Recherche später war ich dann auf dem aktuellsten Stand der Dinge und nachdem das neue Motto für die nächste Runde „Post auf meiner Küche“ feststand, war ich Feuer & Flamme! KINDHEITSERINNERUNGEN!! Au man, da hab ich wirklich viele; und die guten Erinnerungen überwiegen!! Kindheitserinnerungen zum Thema „Backen“ bzw. „Leckereien aus meiner Kindheit“, quasi den 80ern, schwirrten sofort durch meinen Kopf. Schneewittchenkuchen, kalte Schnauze, 1m Brausestangen, diese Riesenkugeln, die es immer im Doppelpack in der Trinkhalle gab; ich glaub, sie hießen Zauberkugeln; konnten ihre Farbe ändern und passten kaum in den Mund! Knisterpulver; „1 Mark geschmischte Tüten“, Trüller Chips für ne Mark, Flutschfinger, Ed von Schleck, Wassereis, Banjo, Raider, diese kleinen „Lippenstifte“, und und und…… Für mich war von Anfang an klar, dass ich auf jeden Fall einen Schneewittchenkuchen machen wollte, denn den hat meine Mama jedes Jahr zu meinem Geburtstag gemacht. Ich LIEBE diesen Kuchen!! Passend dazu gibt es auch ein Kinderfoto von mir, auf dem man sieht, woher meine Freude am Backen kam; ich durfte nämlich immer den Teig probieren!!

DSC_1945

Das Rezept für den Schneewittchenkuchen findet Ihr HIER!!!! KLICK KLACK

Und damit Euch das Wasser noch mehr im Mund zusammenläuft, gibt es hier noch mehr Aufnahmen!!

DSC_1929

DSC_1925

DSC_1938

DSC_1935

DSC_1927

Dieser Kuchen, hübsch portionsweise verpackt, machte sich zusammen mit einigen anderen Leckereien, auf den Weg

quer durch Deutschland, zur lieben Anna von Annas Backwelt, meiner Tauschpartnerin dieser Aktion!! Hamburg meets München!!

IMG_20130324_154417

 

Im Gegenzug bekam ich ein Paket mit Annas Kindheitserinnerungen! Und da die Post ja gerade mal vor Feiertagen nicht alles auf die Reihe bekommt, waren wir beide total gespannt, ob unsere Päckchen den Weg denn auch gut überstehen und heil ankommen, bzw. noch genießbar ankommen. Das war, Gott sei Dank, bei uns beiden der Fall!!

DSC_2061

DSC_2062

 

Kleine hübsche Kartons finde ich ja meist prinzipiell schon total toll!! Und wenn dann der Inhalt auch noch stimmt, ist es eh schon schnell um mich geschehen!

DSC_2063

DSC_2066

DSC_2068

DSC_2072

Von Anna bekam ich „Kindheitserinnerungen aus Russland“, da sie dort die ersten Jahre verbracht hat. Köstliche Nusspralinen und kleine Naschereien, die „Kartoffeln“ genannt werden. Überall ein klitzekleines bißchen Alkohol drin …yummy yummy! Diese „Schweinereien“ habe ich direkt am Oster-Wochenende mit zu meinen Eltern genommen und dort auf die Kaffeetafel gelegt. Wir waren alle begeistert!! Absolut lecker!! Vielen lieben Dank Anna🙂

Bei der nächsten Aktion möchte ich auf jeden Fall wieder mitmachen; dann noch besser vorbereitet, denn Lebensmittel mal eben so zu verschicken, bedarf doch ein wenig Logistik!!  Ich bin jetzt schon auf das Motto gespannt ….

Ein Gedanke zu “Kindheitserinnerungen PamK

  1. Pingback: Post aus meiner Küche: Kindheitserinnerungen » Annas Backwelt

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s