Gute Vorsätze; Klappe die Zweite

Da es bisher leider nicht wirklich gut mit der Umsetzung der guten Vorsätze für 2013 geklappt hat, muss ich jetzt wirklich mal Nägel mit Köpfen machen. Da kommt mir die Fastenzeit gerade recht. Ich gehöre wohl zu den Menschen, die neue Sachen leichter angehen können, wenn sie sich einreden, dass es an einem Anfang, z.B. ein Montag, der 1. eines Monats besser gehen würde. Ja, ich weiß, ziemlich verrückt. Seit Jahren hat mich die Fastenzeit nicht mehr interessiert; immer mal wieder hab ich mir gedacht, es wäre ganz gut mal auf dieses oder jenes zu verzichten, aber dann hab ich es letztendlich zu allen möglichen anderen Zeiten
angefangen, nur nicht zur Fastenzeit. Als ich noch klein war, hab ich mir immer Dinge vorgenommen wie: „ich helfe Mama mehr im Haushalt“, „räume mein Zimmer regelmäßig auf“ usw. Ob ich es wirklich geschafft habe, kann ich gar nicht mehr genau beantworten und im Moment frage ich mich, ob Herr M. sich über solche Vorsätze freuen würde.

Nun gut, lange Rede kurzer Sinn, heute startet die Fastenzeit und ich bin dabei! Hab mich quasi angemeldet, steh ich der Startreihe und will direkt losrennen. Losrennen in ein gesünderes Leben. Gesünder bedeutet für mich mal an oberster Stelle: kein fastfood mehr!! Ich will kein Geld mehr ausgeben für Döner, Burger, Subway und dergleichen. Aus und vorbei! Auch Zucker will ich so gut wie es geht streichen. Und Aspartam!! (An dieser Stelle wird sich Herr M. besonders freuen, denn er hält mir immer vor, welche Auswirkungen dieses Süßungsmittel auf meinen Körper und meine Gesundheit hat)! Ich trinke einfach zu gerne softdrinks
mit 0% Zucker, dafür aber mit viel Aspartam. Davon muß ich mich loseisen. Soviel also zum Aspekt Verzicht.

Aber Fastenzeit soll für mich nicht nur Verzicht heißen, sondern auch Veränderung, Loslassen von alten Gewohnheiten hin zu einer neuen Lebensweise. Und dazu muss ich mehr Bewegung in mein Leben bringen. Der Anfang ist gemacht, ich hab mich vor kurzem bei Sportspaß angemeldet. Und ich möchte mich dort mindestens 3 mal die Woche sportlich engagieren. (engagieren klingt toll, oder? besser als betätigen) Und Walken! Nein, Walken ist nicht nur was für Damen mit lila-gefärbten Haaren, Walken ist genau das Richtige für mich; mit dem Ziel so nach und nach Jogging-Elemente einzubauen.

Eine weitere Veränderung will ich im Hinblick auf meine Tagesstruktur starten; ich finde, ich verbringe viel zu viel Zeit vor der Glotze. Dabei mache ich zeitgleich eine Menge anderer Dinge wie Beiträge für den Blog schreiben🙂 und stundenlang im Netz surfen. Facebook, blogs, Hochzeit organisieren, emails blablabla…. das kann man auch alles komprimieren, denn wenn ich genauer darüber nachdenke ist es schon viel vergeudete Zeit. Zeit, die ich sinnvoller nützen könnte und von nun an nutzen will.

All diese guten Vorsätze lassen sich aber nur umsetzen, bzw. leichter umsetzen, wenn ich mich von einigen alten Gewohnheiten verabschiede. Dazu gehört leider auch das „Sonntagssüß“. Ich kann nicht jede Woche backen, ohne zu probieren. Und daher will ich mich dieser unnützen Gefahr gar nicht erst aussetzen. Ich hab mir gedacht, ich versuch mal etwas ganz Neues in Richtung „Blogrichtung“. Wie der Name ja schon sagt, gehöre ich eindeutig zu den kurvigeren ladies und für die wird in Sachen Mode viel zu wenig getan. Einige Nachrichten haben mich erreicht, mit der Bitte doch auch mal Fotos von meinen outfits zu posten. Und diesem Wunsch werde ich nun nachkommen. In meinem Job bin ich ja meist eher unspektakulär angezogen, Kita-tauglich eben, aber es gibt ja auch noch ein Parralelleben. Nur leider hab ich Niemanden, der mich fotografiert. Herr M. hat auf so etwas nicht viel Lust, daher müßt Ihr Euch wohl erstmal mit Fotos von mir vor dem Spiegel oder so abfinden. Egal, ich werd diesen Weg einfach mal gehen und ich hoffe, Ihr begleitet mich.

Eure Astrid ♥

Fotos download-001

Ein Gedanke zu “Gute Vorsätze; Klappe die Zweite

  1. Guten Morgen Astrid,

    ich drücke dir ganz fest die Daumen, das du die Fastenzeit gut überstehst (vielleicht klappt es ja auch über Ostern hinaus, wenn du das willst🙂 ). Bei mir geht es heute auch los: Mittags „nur“ Salat, kein Alkohol und so gut es geht auf Süßes verzichten (mal schauen, was das bedeuten wird…). Letztes Jahr hat das zumindest ganz gut geklappt.
    Also, Los geht’s!

    Liebe Grüße,
    Simone

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s