Sonntagssüß: Black-Bottom-Muffins

Auch wenn ich irgendwie ganz oft auf immer die gleichen Rezepte zurückgreife (warum auch nicht, wenn es gut schmeckt?), kommt es durchaus auch manchmal vor, dass ich mich an etwas Neues herantraue. Naja, eigentlich doch schon relativ oft. Und auch heute war es wieder soweit. In der allgemeinen Begeisterung, die die aktuelle Lecker Bakery bei vielen Bloggern ausgelöst hat, habe ich mir die Magazine aus dem letzten Jahr noch einmal angesehen und mir ein klitzekleines schnelles Rezept ausgesucht. „Black Bottom Muffins“: nicht so komplizierte Zutaten; easy in der Herstellung; aber grandios im Geschmack!!

Hier schon mal die ersten Bilder zum „Wasser im Mund zusammenlaufen“ lassen🙂

CSC_0813DSC_0791

Und hier geht es zum Rezept:

Käsecreme:

> 200g Doppelrahmfrischkäse
> 60g Zucker
> 1 Eigelb
> und 1TL Vanillearoma

mit dem Schneebesen des Rührgerätes verrühren; Backofen vorheizen! (Umluft: 150°; E-Herd: 175°)

Muffinförmchen in die Mulden einer Muffinform setzen

> 200g Mehl
> 200g Zucker
> 30g Kakao
> jeweils 1/2 TL Natron und 1/2 TL Backpulver in einer Schüssel mischen
> 1/4l Wasser und 80ml neutrales Öl (z.B: Sonnenblumenöl) verrühren,
zu den trocknene Zutaten geben und so lange unterrühren, bis eine schöne
glänzende homogene Masse entstanden ist

Dunklen Teig in die Förmchen verteilen. (ist relativ flüssig; ich hab ihn in einen kleinen Messbecher gefüllt und dann immer in die Förmchen gegossen)

Frischkäsemasse mit einem Teelöffel jeweils mittig darauf verteilen.
> im heißen Ofen ca 20-25 Minuten backen; herausnehmen und auskühlen lassen!!

Kommentar von Herrn M.: „Oh…russischer Zupfkuchen in klein!“ Hmmm…aber irgendwie hat er ja fast recht.
Die Muffins sind wirklich superlecker; wobei ich persönlich eventuell das Vanilleraroma weglassen würde, aber das ist reine Geschmackssache.

CSC_0811

CSC_0808

DSC_0791

DSC_0802

Ach, und noch was: Ich weiß nicht wie es Euch geht, aber irgendwie bleibt bei mir immer Teig über. Ich halte mich da schon streng an die Vorgaben, habe aber nach dem Befüllen der 12 Muffinförmchen immer noch Teig in der Schüssel. Alles Ausschlecken? Wäre eine Alternative, allerdings könnte ich mir dann alles auch direkt auf die Hüften schmieren. Diesmal war ich schlauer, denn ich habe kurzerhand meine 6er Mini-Guglform rausgeholt und befüllt: unten die Käsecreme und oben drauf den Schokoteig. Was soll ich sagen?? Sieht nicht nur toll aus, schmeckt auch klasse!!! „Resteverwertung“ de luxe!!

CSC_0807

CSC_0806

übriggeblieben ist …..

DSC_0805

NIX!🙂

4 Gedanken zu “Sonntagssüß: Black-Bottom-Muffins

  1. Liebe Astrid – die Mini-Gugelhupfe sind ja niedlich!! Fast zu schön zum essen😉

    Pass auf, hier noch der Link für die A.SOS-Tasche, nach dem Du gefragt hast:

    http://www.asos.de/River-Island-Hellbraune-Beuteltasche-mit-Zierquaste/10ha1f/?iid=2692010&cid=8730&Rf-200=26&sh=0&pge=0&pgesize=20&sort=-1&clr=Tan&mporgp=L1JpdmVyLUlzbGFuZC9SaXZlci1Jc2xhbmQtVGFuLVRhc3NlbC1CdWNrZXQtQmFnL1Byb2Qv

    (Oh wei – was für ein Link😉 Du findest die Tasche auch, wenn Du unter „Damen“ –> „Taschen u. Geldbörsen“ suchst und dann bei Farbe „bronze“ auswählst, dann erscheint sie gleich in den oberen Reihen)

    Viele liebe Grüße und einen schönen Start in die neue Woche!!

    Loma x

  2. Pingback: Rückblick #05 | 5hearts.de

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s